Beim diesjährigen Turnier spielten wir in der Gruppe B, in der noch vier Mannschaften gemeldet hatten. Im ersten Spiel trafen wir auf die AH-C Uchtelfangen. Beide Mannschaften begannen verhalten und auf Ballsicherung bedacht. Doch bereits nach 4 Minuten erzielte Rolf auf Zuspiel von Günther Cattarius das 1:0. Nun mussten die AH-C ler ihre Taktik ändern und den Sturm verstärken. Es rollte ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor. Wurde die Abwehr mal ausgespielt stand mit Gerhard ein Teufelskerl im Gehäuse, der die Angreifer mit seinen Paraden schier zur Verzweifelung brachte. So kam es wie es kommen musste, durch einen klassischen Konter, eingeleitet von Pele konnte Rolf das erlösende 2:0 erzielen, was auch das Endergebnis bedeutete.

 

In der zweiten Begegnung mussten wir uns mit dem jungen Team der Uchtelfanger Feuerwehr auseinander setzen. Es sollte das hektischste Spiel des Tages werden. Wie im ersten Spiel konnte Rolf schon früh den Ball zum 1:0 im gegnerischen Netz unterbringen. Trotz der Führung kam kein ruhiger Spielaufbau zustande, da die Floriansjünger mit ihrem läuferischen Einsatz jede Ballkombination im Keim erstickten. In der 14. Minute stand unser Libero Karl-Heinz, von seinen Mitspielern allein gelassen, drei Angreifern gegenüber. Diese Chance liessen sich die Schlauchschwinger nicht nehmen und glichen zum 1:1 aus. Doch auch diesmal hatten wir das bessere Ende, denn Günther köpfte kurz vor Schluss den Ball zum 2:1 über die Torlinie.

 

So ging es im letzten Spiel am Donnerstag gegen die CDU. Hier fiel das 1:0 nach nur einer Minute, was sicher nicht am gegnerischen Torwart (SPD) lag. Einen super Steilpass vorgelegt vom Rudi (Opa) verwandelte Rolf unhaltbar. Das Match hatten wir voll unter Kontrolle und erspielten eine Vielzahl an Einschussmöglichkeiten. Doch entweder traf man das Tor nicht oder Torhüter Klaus machte die Chancen zunichte. So mussten die Fans lange auf das 2:0 warten, und es war wieder einmal Rolf der eine butterweiche Flanke von Michael in die Maschen hämmerte.

 

So konnte am Freitagabend, das letzte Gruppenspiel,, gegen den Hiwwel locker angegangen werden. Bei strömenden Regen durfte niemand hohe Spielkunst erwarten. So plätscherte das Spiel im wahrsten Sinne des Wortes dahin, bis sich Manni den Ball schnappte und mit seinem gefürchteten Übersteiger die halbe Abwehr austanzte.Ein kluger Pass auf den freistehenden Rolf und die Sache war im Kasten. Das 2:0 lag in der Luft, doch der Kopfball von Hermann (unser Dauerläufer) verfehlte nur knapp das Ziel. Damit standen wir mit 12:0 Punkten und 7:1 Toren als Gruppensieger fest.

 

Im Endspiel kam es dann zur Neuauflage:

                   Atalanta - AH-C Uchtelfangen

 

Zu Beginn wollte keine Mannschaft etwas riskieren, sodass der Ball sicher in den eigenen Reihen hin und her lief. Aber wie schon im Gruppenspiel hatten wir das Quentchen Glück und Günther konnte durch einen Distanzschuss den Torwart bezwingen. (Wie versprochen: Moje schiesse ich e Doa) Nun hieß es für die AH-C alles nach vorne. In der Defensive mussten alle mit aushelfen, besonders Mäck, mit seiner eigenwilligen Manndeckung. Aus der gut gestaffelten Abwehr wurde so mancher Konter rausgespielt. Doch leider versiebte die Sturmspitze Manni Glasklare Möglichkeiten (vielleicht lag es an den neuen schweineteueren Schuhe.) Nach dem Schlusspfiff kannte die Freude keine Grenzen.

Die Siegprämie, 50l. Bier konnte an diesem Tag nicht mehr angezapft werden aber einige Kisten Bier mussten schon dran glauben.

 

Wir möchten uns noch bei allen Mannschaften für das sportlich faire Verhalten bedanken.

 

Unser Dorf spielt Fußball
BuiltWithNOF
Unser Dorf spielt Fußball 2001